Roma Day |  International | 8 April 2018

 

SEE WHATS UP IN EUROPE ON

INTERNATIONAL ROMA DAY 2018

 

 

AUSTRIA | VIENNA | Stadtspaziergang | Treffpunkt Romano Centro 10:00 Uhr |  Eventlink

#History #CeijaStojkaPlatz #RomanoCentro #Amerlingbeisl

Spaziergang | vom Romano Centro ins Amerlingbeisl | Treffpunkt 10 Uhr im Romano Centro

– Kennenlernen und Austausch

– gemeinsamen Jause

– die Stadt interaktiv zu erkunden

– Besuch des Ceija-Stojka-Platz besuchen

– Ausklang  im Amerlingbeisl

mitzunehmen: ein Smartphone, eine Fahrkarte (wir fahren an zwei Stellen mit den Öffis), geeignete Kleidung für etwa 3 Stunden frische Luft.

 

 

 

Austria | Oberwart | OHO | organized by Verein Karika | VHS Roma

 

 

 

Vienna | Internationaler Tag der Roma | Brunnenpassage 76 | 20:00 Uhr | organized by Saša Barbul | Eventlink
#Film #Movie #Musik #Charity

 

🎥20 Uhr – Roma Boulevard (Kurzfilm)
30 Min. / Regie: Saša Barbul / 2007 / SRB
Saša Barbul macht sich auf die Suche nach Roma-Erinnerungskulturen in drei Städten: Berlin, wo erst 2012 das Mahnmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Roma und Sinti eröffnet wurde, Niš in Serbien, und schließlich nach Wien.

🎥20.35 Uhr – Amaro Drom (Unser Weg – Kurzfilm)
35 Min. Regie / Saša Barbul / 2012 / AUT
Mit seinem Film Amaro Drom unternimmt der Künstler Saša Barbul den Versuch, die Geschichte und die Überlebenskämpfe der Roma in Europa von 1941 bis heute nachzuverfolgen.

🎥21 Uhr – Roma Revolution (Kurzfilm)
Regie: Saša Barbul / 2013 / AUT
Trailer: www.youtube.com/watch?v=7PVzxXg_4gg

🎥21.10 Uhr – Das andere bessere Leben / Drugi bolji zivot (Kurzfilm)
30 Minuten. / Regie: Saša Barbul, Philomena Grassl / 2015 / AUT
Das andere bessere Leben porträtiert den täglichen Überlebenskampf einer serbischen Roma-Familie. Die Protagonisten erzählen von ihrem Alltag, der korrupten Minderheitenpolitik und dem geplatzten Traum vom Asyl in Deutschland. Idylle und Elend, Stolz und Apathie liegen nah beieinander. Die scheinbare Zeitlosigkeit des Ortes wird durch das bedrohliche Szenario der Vertreibung und Entwurzelung durchbrochen.

🎼 22:00 Uhr – Live: Musik der Roma

+ Bonus Talk: Special Guests – TBA
+ 🎥Videoinstallationen von Saša Barbul!

Eintritt Frei – Spenden erbeten!!!
Die Spenden gehen zur Gänze an Familie Ferkovic!

 

 

Austria | Linz | Roma-Tag | 5 & 7. April 2018 | organized Volkshilfe OÖ in Kooperation mit der Caritas | Eintritt: freie Spende | Eventlink

5. April 2018 | ERZÄHLUNGEN | Beginn: 19:00 Uhr
Märchenerzähler Helmut Wittman erzählt Roma-Märchen. Musik von Nicu Stoica.
Im Kulturverein DH 5, Herrenstraße | Beginn: 19:00 Uhr

7. April 2018| OPEN STAGE | Beginn: 19:00 Uhr
Lokale Roma-MusikerInnen haben die Möglichkeit 1-3 Stücke
darzubieten. Voranmeldung im Maro Drom oder bei der
Caritas Armutsmigration. Im Central Linz

7. April 2018 | ROMANOVSTRA | Beginn: 21:00 Uhr
Die Ottensheimer Band rund um den Musiker Nicu Stoica aus Rumänien spielt traditionelle Romalieder aus Osteuropa
und Eigenkompositionen. Im Central Linz
Beginn: 21:00 Uhr

 

 

 

VIENNA | BARANKAPARK | 20. MAI 2018 | 17:00

PRE TUME AME GINDINAS ROMALE | Eintritt frei!

#MUSIK #REMEMBRANCE #GEDENKEN #HARRISTOJKA

 

 

Die Baranka Park Gedenkfeier wird seit 2009 vom Verein Voice of Diversity jedes Jahr am 20. Mai auf der ehemaligen Hellerwiese (heute Belgradplatz mit Baranka Park) im 10. Wiener Gemeindebezirk organisiert mit dem Ziel, jener Roma und Sinti zu gedenken, die einst auf der Wiese ihren Lager- und Rastplatz fanden, bis sie 1941 Opfer des Nationalsozialismus wurden.

Mit der Feier soll der Opfer gedacht werden und auch das Leben und die Kultur der Roma und Sinti sowie der jüdischen und Wiener Kultur gefeiert und vermittelt werden. Namhafte KünstlerInnen wie Harri Stojka, Ernst Molden, Roman Grinberg oder Moša Šišic präsentieren am 20. Mai 2018 ihre Kunst und Kultur und schaffen im Baranka Park einen Ort der kulturellen Begegnung.

 

INTERNATIONAL

 

 

 

 

Berlin | 10. APRIL 2018 | 18:00 – 21:00 | Phral mende – Wir über uns |  Perspektiven von Sinti* und Roma* | Film | Diskussion | Konzert

ORGANIZED BY Heinrich Böll Stiftung | Eventlink

Filmvorführung, Podiumsdiskussion und Konzert mit:

*Isidora Randjelović – IniRromnja
*Fatima Hartmann – Mitbegründerin von Rom e.V. Köln
*Jana Pareigis – Journalistin und Moderatorin
*Tayo Awosusi-Onutor – Sängerin, Autorin, politische Aktivistin

Moderation: Mekonnen Mesghena – Heinrich-Böll-Stiftung

Anlässlich des Internationalen Tags der Roma und Sinti am 8. April wird die Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit der Künstlerin und Filmemacherin Tayo Awosusi-Onutor am 10. April mit der Filmvorführung von „Phral mende – Wir über uns“, Podiumsdiskussion und musikalischer Untermalung ein Zeichen gegen Rassismus und Gewalt gegen alle ethnischen Minderheiten in Deutschland setzen. In Zeiten zunehmendem Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung gegen ethnische, kulturelle und religiöse Minderheiten, ist Zusammendenken und Vernetzung wichtiger denn je.

Die 46-minütige Dokumentation „Phral mende – Wir über uns“ ist nach dem Selbstverständnis der Regisseurin Tayo Awosusi-Onutor kein Film über Sinti* und Roma* in Deutschland, sondern offenbart Anliegen und Perspektiven aus der Mitte der deutschen Sinti* und Roma*; (Weitere Informationen zum Film: https://m.facebook.com/phralmende/)

Die Filmemacherin, Protagonistinnen aus dem Film und weitere Gäste diskutieren über strukturelle und individuelle Diskriminierung in Deutschland und welche Parallelen es in den Communities der Sinti* und Roma* und Schwarzen in Deutschland gibt. Erörtert werden auch Ansätze für politischen Aktivismus und rassismuskritische Sprache, um ein gesellschaftliches Umdenken für mehr Akzeptanz, Inklusion und Teilhabe zu bewirken.

Die Veranstaltung wird von Regisseurin und Künstlerin Tayo Awosusi-Onutor und ihrer Band „Tayo & the Soul Knights“ musikalisch begleitet. Das einstündige Konzert umfasst das musikalische Repertoire der Genres R’n’B, Soul, Jazz und Musik der Sinti* und Roma* und die Sprachen Englisch, Deutsch und Romanes. Für weitere Informationen zu der Künstlerin siehe hier: www.tayo-online.de

Es wird um Anmeldung gebeten: http://calendar.boell.de/de/civi_register/133145

Kontakt | Anke Bremer | E-Mail: migration@boell.de | Telefon: 030-285 34 240

 

 

GERMANY | HAMBURG | VORTRAG | 21.04.2018 | 14:00 | VHS Zentrum Nord | ORGANIZED BY Bildungsverein der Roma zu Hamburg e.V. | 16.-€

Roma und Sinti | Geschichte, Gegenwart und die Entstehung von Vorurteilen 

Vortrag mit Marko D. Knudsen 

 

Wann und warum sind Roma und Sinti nach Europa geflüchtet? Und wie kommt es, dass es so hartnäckige Vorurteile gibt? Der Kurs führt in die Geschichte ein, beleuchtet Hintergründe der Roma und Sinti in Hamburg und thematisiert transgenerationelle Traumatisierungen. Was hat es mit dem Zigeunerbegriff auf sich? Und wie kann ich Antiziganismus, die Feindschaft gegenüber Roma, verstehen, erkennen und richtig begegnen? Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine Kooperation mit dem Bildungsverein der Roma zu Hamburg e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SPECIAL NEWS | FEATERED LINKS

 

#HAVARD #FACTSHEET on #ROMA

FOR A ONE PAGE FACT-SHEET ON THE ROMA PEOPLE go to: https://bit.ly/2Ik86OK

Presented by:

Harvard FXB Center for Health and Human Rights
The Department of African and African American Studies at Harvard University
Harvard Kennedy School Office of Diversity and Inclusion

https://fxb.harvard.edu/event/alone-together-a-panel-discussion-on-international-roma-day/

 

FOR A ONE PAGE FACT-SHEET ON THE ROMA PEOPLE go to: https://bit.ly/2Ik86OK

Presented by:

Harvard FXB Center for Health and Human Rights
The Department of African and African American Studies at Harvard University
Harvard Kennedy School Office of Diversity and Inclusion

https://fxb.harvard.edu/event/alone-together-a-panel-discussion-on-international-roma-day/

 

 

Roma Education Fund #REF #RisingToTop | Nicoleta Bitu

To mark International Roma Day in 2018, Rising to the Top spoke with Dr. Nicoleta Bitu, Director of the Centre for Romani Studies of the National School for Political and Administrative Sciences in Bucharest, Romania. She has been active in the field of human and women’s rights for over 24 years, at the forefront of the European mobilization of Romani women activists and of advocacy for the rights of Roma. A recognized and published expert in her field, she has worked for Romani CRISS, the Open Society Foundations, the Council of Europe and Romano ButiQ. Her work has provoked the Romani and feminist movements to think and act based on the universality of human rights when it comes to Romani women. She is currently involved in initiatives on Romani arts and culture such as the European Roma Institute for Arts and Culture and contributed to establishing the Museum of Roma Culture and Documentation Centre on Roma in Romania. Dr. Bitu is also a REF Board Member.

 

 

UK | BBC | How a hedgehog gives a glimpse into Romany Gypsy life | 

 

If you want a snapshot into what people aged 16-24 in the UK care about, the 300 films commissioned as part of the Playback exhibition are a good place to start. You’ll find a lot about mental health, employment and identity – as well as subjects considered less serious and much harder to categorise. One of the filmmakers is Lisa Smith, a 26-year-old woman from the British Romany Gypsy community. The festival, which has toured England over the past year visiting 20 venues between Newcastle and Plymouth, aims to provide funding to people who wouldn’t otherwise be able to get into filmmaking.

„Filmmaking is a powerful tool for telling stories, especially with regards to my community, where most films made are from the perspective of an outsider looking in,“ Lisa says. „In my film we get to define the narrative.“ It was co-written with her brother Jason and „provides a glimpse, a window“ into what life as a deaf British Romany citizen is like, based on a story from Jason’s life.

 

German | VICE MAGAZIN

Roma werden in Österreich immer noch diskriminiert – und es ist jedem scheißegal

„SS-Runen, brennende Zelte und „Zigeuner“-Beschimpfungen: Warum wir Antiziganismus nicht länger ignorieren dürfen.“

 

HUFFPOST | Opinion | We Are Roma Women, And Our Voices Deserve To Be Heard By Patricia Caro

https://www.huffingtonpost.ca/romanipe/roma-women-international-womens-day_a_23380720/

„Neither democracy nor progress for women can move forward if all the diverse faces of millions of women around the world are not included.“

 

 

2016 | Message of Hillary Clinton on Roma Day

On April 8, U.S. Embassy Prague participated in celebrations marking International Roma Day in two cities in Northern Bohemia, Chomutov and Most. U.S. Embassy delegation brought a videotaped message of Secretary of State Hillary Clinton marking International Roma Day. The message was shown with a Czech voice over it at a gathering of Roma citizens.

 

 

The “Factsheets on Roma History”

Available on Romanes, Albanian, Serbian, Swedish, English, French and German Language

https://tforh.blogspot.co.at