Muttersprache | PH Burgenland mit historischem Durchbruch

 

Erstmals in der Geschichte Österreichs könnte es bald einen Lehrgang für werdende Pflichtschullehrer/innen mit dem Sprachschwerpunkt Burgenland Roman | Burgenland Romani geben. Zu diesem Schritt zeigt sich die Pädagogische Hochschule Burgenland in Eisenstadt nun bereit.

 

Sabine Weisz, Direktorin der Pädadogischen Hochschule Burgenland, freut sich, dass ihre Schule diesen Schritt zum Erhalt eines wesentlichen Faktors des Burgenländischen Kulturguts nun setzten kann.

Bei genügend Anmeldungen (mindestens fünf Personen) würde mit dem Wintersemester 2019/2020 dieser berufsbegleitende Lehrgang, dessen Unterricht an geblockten Lehrveranstaltungen | 10 Wochenenden pro Semester (freitags 13:45 – 20:30 Uhr, samstags 8:00 -18:45 Uhr) stattfindet, starten.

Ab dem 3. Semester würde der sprachliche Schwerpunkt „Roman“ gesetzt werden.

Momentan wird Burgenland Roman | Burgenland Romani trotz des auch für diese Sprache geltenden Minderheitenschulgesetzes im Burgenland an den burgenländischen Schulen nicht unterrichtet, was natürlich auch am Lehrkräftemangel für diese Sprache liege, bedauert die Pflichtschulinspektorin des Minderheitenschulwesens des Landesschulrats Burgenland Karin Vukman-Artner.

 

Online Anmeldung bis 15. Mai

Die Online Anmeldung zum Aufnahmeverfahren läuft noch bis 15. Mai (Nebenkorridor : 1. Juli – 14. August 2019), danach finden weitere Aufnahme- und Eignungsverfahren statt.

Der Start eines Ausbildungslehrgangs für künftige Lehrer/innen mit Burgenland Roman | Burgenland Romani-Kompetenzen wäre ein Meilenstein für die Volksgruppe. Nun liegt es an den Interessenten/innen selbst, diesen persönlichen und historischen Schritt zu wagen, damit sich dieser wichtige Schwerpunkt an der Pädagogischen Hochschule manifestieren kann.

LINK | Näheres zum Studium

Lehramt Primarstufe | ab Oktober 2019 berufsbegleitend
Dauer | Acht semester

 

Source: volksgruppen.orf.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.