Video | Ethel Brooks kommentiert rassistischen Zwischenfall an irischem Flughafen

Die Roma-Aktivistin war auf dem Weg nach Dublin (Irland), zu einer Veranstaltung anlässlich des europäischen Roma Holocaust Gedenktages am 2. August 2017. Als ein Beamter am Flughafen nach dem Zweck ihrer Reise fragte und sie wahrheitsgemäß antwortete, reagierte der Beamte mit einer rassistischen Hasstirade gegen Roma. Ethel Brooks hat im Videointerview mit romblog.at darüber gesprochen.

Originalinterview in englischer Sprache:

 

 

Prof. Dr. Ethel Brooks ist außerordentliche Professorin für Frauen- und Geschlechterstudien sowie Soziologie an der Rutgers University, New Jersey. Darüber hinaus ist sie eine der wichtigsten Aktivisten der Roma Community weltweit. Trotzdem wurde sie Opfer dieses rassistischen Übergriffes.

Sie gibt sich im exklusiven Interview mit romblog.at dennoch kämpferisch:

„Wir dürfen uns solche Situationen nicht gefallen lassen. Wir müssen in die Öffentlichkeit gehen und uns zur Wehr setzen.“

Der Vorfall ließ die erfahrene Aktivistin trotzdem nicht kalt:

“Als der Beamte erklärte alle Roma wären Diebe und kriminell war ich wie gelähmt. Ich erklärte dass ich auch zu dieser Community gehöre, aber der Beamte hörte mit seinen Beschimpfungen nicht auf. Ich hatte Angst man könnte mir die Einreise verweigern, wenn ich mich weiter gegen diese Aussagen wehre.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.